Publikationen

Monographien

Selbstwerden. Über das Selbst als Aufgabe und die Möglichkeiten seiner Realisierung
bei Søren Kierkegaard (2018), Würzburg (mit Ann-Kathrin Banser)
(erscheint im Juni 2018)

Einführung in die Tierethik (2018), Wien (utb)


Mehr Infos

Gehirnsein. Kritik des Neuroessentialismus (2017), Würzburg.    

Mehr Infos

Herausgeberschriften

Kreaturen der Phantastik. Entwicklungslinien figuraler Motive vom Werwolf bis zum Zombie (2016), Hannover.

Mehr Infos

Rompf, Peter E.: Operativer Vorgang „Kreis“: eine chronique ordinaire (2016), Hannover.

Mehr Infos

Aufsätze

Bode, P. (2017): Naturalistische Argumente in der Tierethik. In: TIERethik. Zeitschrift zur Mensch-Tier-Beziehung 9 (2017) H1, S. 60-84.

Heil, R. / Bode, P. (2017): Was sollen? Was dürfen? Ethische und rechtliche Reflexionen auf die Epigenetik. In: Epigenetik. Implikationen für die lebens- und Geisteswissenschaften (= Forschungsbericht der Interdisziplinären Arbeitsgruppen der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften). Hrsg. von Jörg Walter und Anja Hümpel. Baden-Baden: Nomos, S. 159-175.

Bode, P. (2016): Identity and non-identity. Intergenerational Justice as a Topic of an Ethics of Epigenetics. In: Epigenetics. Ethical, Legal and Social Aspects. Hrsg. von Heil, R., Seitz, S.B, König, H., Robienski, J. Wiesbaden, S. 55-68.

Bode, P. (2016): Identität und Nicht-Identität. Intergenerationale Gerechtigkeit als Gegenstand einer Ethik der Epigenetik. In: Epigenetik – Ethische, rechtliche und soziale Aspekte (Interdisziplinäre Arbeitsgruppen, Forschungsberichte, Band 37, hrsg. von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften).. Hrsg. von Heil, R., Seitz, S. B., König, H., Robienski, J. Wiesbaden, S. 59–74.

Bode, P. (2015): An den Grenzen der Vernunft. Eine kurze Geschichte der Gottesbeweise. In: Wie viel Vernunft braucht der Mensch? Texte zum 3. Festival der Philosophie, Hg. von Peter Nickl und Assunta Verrone. Münster, S. 139-165.

Bode, S.; Murawski, C.; Soon, C.S.; Bode, P.; Stahl, J.; Smith, P.L. (2014): Demystifying „free will“: the role of contextual information and evidence accumulation for predictive brain activity. In: Neuroscience & Biobehavioral Reviews 47, S. 636-645.

Bode, P. (2014): Das Problem Willensfreiheit. In: Kleine philosophische Reihe. Hameln 2010-2013. Hg.: Viktoria-Luise-Gymnasium Hameln, dem Albert-Einstein-Gymnasium Hameln und dem Studienseminar Hameln. Hameln, S. 49-75.

Bode, P./Rompf, P.E. (2009): Die Logik der Krise – Formen politischer und staatlicher Freiheit in der DDR. In: Irrwege, Katastrophen und Krisen. Blick auf historische ‚Wendepunkte’ aus der Perspektive der globalen Veränderung. Hrsg. von der Stiftung Europäisches Comenium. Cheb, S. 28–45.

Rezensionen

Bode, P. (2015): Kein Volk ohne Erzählung. Michael Neumanns Die fünf Ströme des Erzählens (2013). [Rezension zu: Michael Neumann: Die fünf Ströme des Erzählens. Eine Anthropologie der Narration. Berlin/Boston 2013]. In: DIEGESIS. Interdisziplinäres E-Journal für Erzählforschung / Interdisciplinary E-Journal for Narrative Research 4.2, 88–96.